Modellierung

Nachvollziehbare Kennzahlenmodelle flexibel erstellen.
Visuelle Modellierung

Mit dem grafischen Editor erstellen Sie Modelle ganz ohne Programmierkenntnisse. Der Komplexität sind kaum Grenzen gesetzt. Unsere Kunden bilden komplexeste Konzern-Strukturen, neue digitale Geschäftsmodelle und die Logiken verschiedenster Abteilungen ab. Im Self-Service und mit unterschiedlichen Zeithorizonten. Die visuelle Darstellung erhöht die Transparenz und macht es einfach, die Zusammenhänge im Geschäftsmodell schnell zu verstehen und zugänglich zu präsentieren. Wirkungsketten können in der Treiberbaum-Logik schnell erkannt werden.

Simulieren

Simulieren Sie schnell und einfach etliche Szenarien und kommen Sie so schneller zu besseren Ergebnissen. Sie erstellen neue Szenarien, indem Sie Annahmen über die Veränderung von Werttreibern sowie die Auswirkung strategischer Maßnahmen auf KPIs eingeben. Über die intuitive Eingabefläche im Szenario Manager geben Sie Erkenntnisse aus Ihrem Geschäftsumfeld und Entwicklungen bestimmter Treiber ein; diese finden sofort im jeweiligen Szenario Berücksichtigung. Die Simulation mehrerer alternativer Entwicklungsmöglichkeiten erhöht die Nachvollziehbarkeit von Plänen. Prämissen und Effekte werden transparent berechnet und dargestellt.

Dynamische Strukturen

Um auf ein dynamisches Geschäftsumfeld zu reagieren, können Fachanwender Änderungen im Modell jederzeit selbst vornehmen. Aufgebaute Modelle in Valsight lassen sich flexibel um weitere Berechnungslogiken ergänzen, um neue Geschäftsmodelle inklusive der jeweiligen KPIs abzubilden. Aber auch Veränderungen in Stammdaten z.B. durch die Einführung neuer Produkte oder neuer Standorte lassen sich einfach und ohne Mehraufwand abbilden.

Transparenz ... oder Durchblick?

Auch für komplexe Geschäftsmodelle mit vielen Treibern und Variablen gilt: Am besten beides. 

Und wo ist der Haken?

Es gibt keinen. Nehmen Sie gleich mit den Experten bei Valsight Kontakt auf. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Herausforderungen bei der Digitalisierung der Unternehmenssteuerung-

Neue Modelle in Valsight erstellen

Der intuitiv zu bedienende visuelle Editor erlaubt es Fachanwendern ohne Programmierkenntnisse in kürzester Zeit neue Finanzmodelle aufzubauen.

Im visuellen Editor erstellen Sie per Drag & Drop Ihr Treibermodell. Dank der intuitiven Formelsprache lassen sich selbst komplexe Wirkungszusammenhänge abbilden. Konzern-Funktionen wie Währungsumrechnung und Konsolidierung sind bereits integriert. Unsere Software unterstützt Sie während der gesamten Modellierung mit nachvollziehbaren Validierungsregeln.

Geschäftsmodelle in Valsight modellieren

  • 1
  • Starten Sie mit einem leeren Blatt oder verwenden Sie eine der bestehenden Modell-Vorlagen, um Ihr Geschäftsmodell in Valsight aufzubauen.
  • 2
  • Fügen Sie neue Elemente sukzessive per Drag & Drop zum Modell hinzu und definieren Sie die Beziehungen zwischen Treibern, Positionen und KPIs mit einfachen Formeln.
  • 3
  • Sämtliche im Modell benötigten Daten lassen sich einfach und schnell anbinden. Neue Dimensionen oder eine tiefere Granularität der Daten lassen sich zu einem späteren Zeitpunkt ergänzen. Ein nachträgliches Anpassen der Datenstruktur ist also kein Problem und beeinträchtigt existierende Modelllogiken nicht.
  • 4
  • Stammdaten und bestehende Dimensionslogiken lassen sich einfach und schnell für das aufgebaute Modell hinterlegen. Wird eine Änderung der Stammdatenstruktur nötig, lässt sich dies in Valsight flexibel vornehmen. Sie können Dimensionen beliebig anpassen und umstrukturieren, ohne dass dies die vorher definierten Rechenlogiken Ihres Modells beeinflusst.
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Wie werden Treiberbäume entwickelt und wie erleichtert Valsight den Controlling-Alltag? Martina Thaler hat die Implementation von Valsight bei Siemens Healthineers federführend umgesetzt. Mit Martin Faust und Julius Koch führen zwei ausgewiesene Projekt-Experten durch eine praxisnahe Live-Demo.

Zum Webcast >>

Was bedeutet das eigentlich: User Experience? Und was soll Finance Excellence eigentlich sein? Das Thesenpapier / Whitepaper „finance excellence = user experience excellence“ basiert auf dem Vortrag von main incubator-CEO Matthias Lais, gehalten auf der Horváth & Partners Fachkonferenz Finance Excellence.

Whitepaper lesen >>

Während die COVID-19-Pandemie die Beziehung von digitaler Transformation und VUCA als selbstverstärkende Effekte noch deutlicher als zuvor herausstellte, mussten Controlling- und Finance-Manager innerhalb kürzester Zeit Antworten auf die Frage finden, wie damit umzugehen sei. Das Denken in Szenarien wurde zum Standard.

Leseprobe >>

Valsight Forecast ...

… abonnieren und auf dem Laufenden bleiben. Keine Infos zu neuen Releases oder Eck- und Anmeldedaten für kommende Events verpassen; informative Whitepaper und Artikel direkt in die Inbox dirigieren und über das Geschehen bei Valsight Bescheid wissen.