Valsight 4.3.0 – Intuitiver und Automatisierter für echte Finance Excellence

Zum Start ins neue Jahr setzen wir erneut ein paar gute Vorsätze in die Tat um: Valsight erscheint in der Version 4.3.0 mit nützlichen Features und einer verfeinerten User Experience für mehr Effizienz und Flexibilität.

Die Tragweite einer exzellenten User Experience darf nicht unterschätzt werden, denn sie ist ein Grundpfeiler für angenehmes Arbeiten und somit Treiber von Effizienz beim Zahlen-Tackeln. Dank der intuitiven und angenehmen Nutzung unserer Software, die wir stetig verbessern (#ContinuousImprovement), ist bereits ein großer Schritt in Richtung Finance Excellence getan.

Auf der diesjährigen Horváth & Partners Fachkonferenz Finance Excellence zeigt Matthias Lais (COO main incubator): „Usability ist ein Schlüsselelement für die gelungene Digitalisierung der Finanzfunktion.“ Auch Stephan Pierer von Esch (Head of Finance, Siemens Healthineers) sagt: „Digitalisierung ist weit mehr als die Einführung von Tools.“
Finance Excellence ist eben auch: Experience Excellence. Programm | Anmeldung

Experience Excellence hat viele Gesichter. Im Update 4.3.0 haben wir uns auf die Aspekte Automatisierung und Intuitive UX fokussiert. Lesen Sie hier das Update zum letzten Major-Release 4.0.

Auf den Schirm: Automatisierte Visualisierung per OData-Schnittstelle

Wer von Daten als dem Treibstoff der Digitalisierung spricht, darf nicht von ihrer Visualisierung schweigen – sonst geht die Automobil-Analogie nicht auf: Wer die Frontscheibe zuklebt und Vollgas gibt, kommt – im besten Fall – nicht weit.

So ähnlich verhält es sich bekannterweise auch mit der Nutzung von Datenpunkten – eine echte (d.h. gehaltvolle und wertschöpfende) Steuerung kann nur stattfinden, wenn vorliegende Daten in einer für uns Menschen interpretierbaren Weise aufbereitet sind.

„Auf den Schirm!“ – wer durch komplexe Situationen navigieren muss, braucht nicht nur verlässliche Daten, sondern auch eine gute Visualisierung von dem, was los ist. Ging schon James Tiberius Kirk so – und geht Finance- und Controlling-Verantwortlichen nicht anders.

Damit das mit Valsight beispielsweise im Rahmen von Szenario-Simulationen noch besser klappt, haben wir der aktuellen Valsight-Version eine neue Datenschnittstelle spendiert: Dank des nun möglichen automatisierten Exports der Daten per OData, die mit sämtlichen Systemen wie MS-Excel oder anderen BI-Tools verknüpfbar ist, wird die Automatisierung der Prozesse auf ein neues Level gehoben.

In PowerPoint erstellte Präsentationen aktualisieren sich automatisch durch die in Valsight erstellten Szenarien, sobald sich Daten und Zahlen im System ändern. Eine einfache Einbettung von Valsight innerhalb der allgemeinen Software-Infrastruktur wird so nicht nur auf der Import- sondern nun auch auf der Export-Ebene möglich. Dies spart viel Zeit ein, die für die wesentlichen Aufgaben bleibt, und verbessert außerdem die Diskussions-Grundlage, beispielsweise wenn Szenarien ad-hoc im Management-Meeting simuliert und diskutiert werden sollen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Intuitiver Steuern im Szenario-Manager  

 

Auch den Szenario-Manager haben wir weiter verbessert: Das Valsight-Cockpit ist nun noch intuitiver und automatisierter als zuvor. So funktioniert jetzt auch die variable Zeilenverschiebung: Annahmen und Linienelemente können endlich per Drag and Drop in die jeweils gewünschte bzw. sinnvollste Folge gebracht werden. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, sollte man meinen, doch der Dreh kommt einen Schritt später: Sämtliche abhängige Elemente im Szenario-Manager bewegen sich mit und spiegeln die Veränderungen in Echtzeit. Kein lästiges „Aufräumen“ und Suchen mehr – die Oberfläche passt sich den Nutzern und dem Nutzerbedürfnis stärker an.

 

Dazu kommen nun auch erweiterte Anpassungsmöglichkeiten: Schon seit längerem können ihre eigene Farb-Codierung beispielsweise für Charts nutzen, was – mehr als nur ein nettes Gimmick – zu einem schnelleren und intuitiveren Zugang führt. Ein nun eingeführtes Design-System führt darüber hinaus zu einer besseren Anpassbarkeit und Individualisierung von „Toasts“ – also Fehler- oder Bestätigungs-Meldungen, die nun noch schneller und einfacher an den jeweiligen Use-Case und Workflow des/der User angepasst werden können.

 

Noch mehr Infos …

… in unseren Blog oder unserer Wiki, folgen Sie uns auf LinkedIn oder Twitter … oder nehmen Sie einfach gleich hier Kontakt zu unseren Experten auf und ordern Sie eine Live-Demo oder fragen Sie ein POC an, um die Vorteile von Szenario-Simulation und treiberbasierter Planung und Forecasts gleich in einem Pilotprojekt zu testen:

Controlling-Dialog am CPMC (Frankfurt School for Finance & Management): Agil, integriert, krisenfest, hybrid.

Ein gutes Jahr nach dem offiziellen Einstand des CPMC an der Frankfurt School for Finance and Management als Think Tank für die Controlling-Branche steht der nunmehr zweite Controlling & Performance Management-Dialog ins Haus.

Gastgeber Prof. Dr. Ronald Gleich lädt für den 18. Oktober auf den Frankfurter Campus!

Das Panel, das sich auch dieses Mal mehr als sehen lassen kann, verspricht einen kurzweiligen Abend mit interessanten und wertvollen Insights.

Release: Valsight 5.0 – Aufgebohrt für Einfachheit

Valsight 5.0: Der neue Major-Release ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur perfekten User Experience. 

Valsight ist nun noch intuitiver und einfacher bedienbar, und macht zudem noch mehr neue Use Cases abbildbar. Die wichtigste Neuigkeit: ein Widerspruch. Wir haben Valsight komplexer gemacht, um Valsight einfacher zu machen.

Rethink! Corporate Finance 2021 - Konferenz Live, in Farbe (und In Hamburg)

Endlich wieder „live und in Farbe“ und ganz in echt: Die RETHINK! Corporate Finance 2021

Für uns markiert die RETHINK! Corporate Finance Conference im Hamburger Juli-Regen einen fantastischen Neuanfang: Nach zähen Remote-Only-Monaten findet die Konferenz endlich wieder ‚live und in Farbe‘ statt.

Eine ganze Riege hochkarätiger Speaker:innen aus den Finance- und Controlling-Ecken verschiedenster Branchen sieht das genauso und gibt sich sterile Mikrofone und antiseptische Krabbenbrötchen in die frisch desinfizierten Hände.

Planung neu gestalten. Die Fachtagung Unternehmensplanung am 24. & 25.06.21

Wenn die Corona-Krise eines hervorgebracht hat, dann ist es wohl vor allem die Erkenntnis der Notwendigkeit von Veränderung und der Anpassung an äußere Gegebenheiten. Die sich ständig verändernden und Umstände und wage Zukunftsprognosen stellen Unternehmen vor ungeahnte Herausforderungen.

In solch einem volatilen und dynamischen Umfeld will Planung gelernt sein. Doch zwischen ungekannten Strukturen und neuen digitalen Möglichkeiten fragt man sich: Wie kann man eine robuste und krisensichere Planung aufbauen?

Interview mit Matthias Mahlendorf

Professor Mahlendorf, wann ist Datennutzung innovativ?

Auf Branchen-Events und Kongressen bleibt es kaum aus, dass die einen oder anderen (vermeintlichen?) Gemeinplätze oder Branchen-Buzzwords fallen. In solchen Fällen nachzuhaken, birgt das Risiko unbefriedigender Antworten. Oder man hat ein bisschen Glück – und landet bei Prof. Matthias Mahlendorf, Forschungsdirektor am CPMC, und bekommt differenzierte und durchdachte Gedanken zu so Fragen wie: Was soll das denn eigentlich sein: innovative Datennutzung?

Das Motto des 45. Congress der Controller: For a better Performance

45. ICV Congress der Controller: „For a better performance“

Der diesjährige Congress der Controller findet unter dem Motto „For a better performance“ am 26. und 27. April als Online-Veranstaltung statt.

Mit dem hochkarätig besetzten Programm richtet der ICV den Blick nach vorn – und zwar sowohl mit Fokus auf die Krisenbewältigung als auch auf den erwarteten historischen Aufschwung. Die Themen sind: Nachhaltigkeit, digitale Transformation und Disruption, Künstliche Intelligenz im Controlling, die Zukunft der Arbeit sowie das Steuern auf Sicht.